Montag, 9. Juli 2012

Rekord, Rekord, Rekord ...

J. Weißmüller, Quelle: s.u.

Heute vor 90 Jahren hat Johann Peter Weißmüller ("Johnny Weißmüller" - Tarzan, Sie wissen schon! Nein? Naja, nicht ganz unsere Generation ...) den Weltrekord im Kraul aufgestellt. Offiziell soll er 51 Weltrekorde geschwommen haben. Auch sonst war er eine beeindruckende Persönlichkeit. Ein Blick in Wikipedia lohnt sich! 

Nun, mit Rekorden ist das so eine Sache, habe ich mir überlegt. Das Problem an Rekorden ist zunächst ihre allgemein kurze Halbwertszeit. Kaum hat jemand einen neuen aufgestellt, erinnert man sich nicht mehr an den alten.Alle Mühen und Anstrengungen sind mit einem Schnipp vergessen und nichts Besonderes mehr.

Auch in unserem beruflichen Umfeld treffen wir dieses Phänomen an:

Produktion und Montage:
Ziel: 5200 Stück pro Tag. Durchschnitt bisher: 4600. Heutige Leistung: 4748 - ein Rekord! Und damit die Marke für Morgen. Aber halt: vom Ziel ist man noch meilenweit enfernt. Also ein schlechter Rekord. Und alle Beteiligten sind demotiviert. Beste Voraussetzungen, den Rekord morgen wieder zu verfehlen.

Vertrieb:
Umsatzziel: 240.000 € pro Jahr. Stand 1. Dezember: 242.000 €. Weitere Kaufabsichten der Kunden werden ins neue Jahr geschoben. Man braucht schließlich etwas Vorsprung für den nächstjährigen Rekordumsatz!

Sie sehen: Ziele und Rekorde haben immer zwei Seiten. Nicht trivial zu lösen.
Hier dennoch meine Tipps:
  1. Überlegen Sie sich genau, welche Ziele sie vorgeben. Auch langfristig. Anspornend, aber erreichbar sollen sie sein.
  2. Honorieren Sie außergewöhnliche Leistungen Ihrer Mitarbeiter. Fragen Sie sie, was genau passiert ist und getan wurde, um die Leistung zu erreichen. Modellieren Sie das Vorgehen. Damit haben Sie nicht nur einen Rekord aufgestellt, sondern die Methode dahinter festgehalten.
  3. Kommunizieren Sie offen und ehrlich, gerade wenn es um Umsatzziele geht. Vielleicht hilft Ihnen auch betriebswirtschaftlich noch ein guter Dezemberumsatz. Dafür muss es ja nächstes Jahr nicht noch höher sein. Lieber gesund und langfristig.
Einen guten Start in Ihre Woche! 

Bildquelle: Library of Congress Prints and Photographs Division Washington, D.C.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen