Montag, 6. August 2012

Seien Sie doch mal konsequent!

(c) Hildegard Endner  / pixelio.de
Claudia Hubers Stimmung sank rapide gegen Null. Seit einer halben Stunde versuchte sie den Haustechniker zu erreichen. Das Telefon klingelte zwar, doch kurz danach hieß es nur noch "Bitte auflegen" auf dem Display? Was war los? Telefon kaputt? Nein, konnte nicht sein, ihre Kollegin telefonierte munter vor sich hin. Offensichtlich hatte sie der Haustechniker einfach "weggedrückt". Na, dem werde sie was erzählen, nahm sie sich vor!

Hatten Sie auch schon das Gefühl von anderen "weggedrückt" worden zu sein? Oder sich gewundert, warum das Telefon nur durchklingelt und niemand rangeht? Manchmal in der ganzen Abteilung?

Mein Tipp: Seien Sie konsequent. 
  • Wenn Sie nicht gestört werden wollen, dann leiten Sie auf Kollegen um oder auf ihre Mobilbox. Aber lassen Sie Anrufer nicht einfach im Unklaren über Ihren Status.
  • Während Urlaubszeiten besprechen Sie Ihren Anrufbeantworter entsprechend mit Dauer der Abwesenheit und wer Ihre Vertretung übernimmt. Sie müssen ja nicht einmal die Möglichkeit bieten, eine Nachricht zu hinterlassen.
  • Und wenn Sie Abteilungsbesprechung machen, findet sich sicher im Nachbarbüro eine freundliche Stimme, auf die Sie zurückgreifen können. Gegenseitig, versteht sich.

Ich wünsche Ihnen eine konsequente Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen