Montag, 11. Februar 2013

Woran erkennt man einen guten Verkäufer?

Benjamin Thorn  / pixelio.de
Am Titel auf seiner ... (nein, den Joke kennen Sie ja schon). Aber ich erzähle Ihnen eine kleine Geschichte dazu:
Im Herbst hatte ich mir eine Photovoltaikanlage zugelegt, mit der ich schon länger "schwanger gegangen" war. Da ging es dann recht zügig. Das Kuriose daran: den Zuschlag bekam ein Anbieter, den ich ursprünglich gar nicht vorgesehen hatte, und dazu noch ohne dass ich mir zig andere Angebote hatte geben lassen. Preis stimmte, Technik war vergleichbar. Warum wählte ich ihn? Weil ich glaubte, der Verkäufer sei ehrlich (was er auch war) und an mir interessiert.

Bei der Installation gab es dann Terminprobleme und ich kam nicht weiter. Letzter Ausweg: Vertriebsmann einschalten. Aber der war nicht erreichbar und hat sich nie zurückgemeldet. Aha, Erkenntnis (leider zu spät): Typus "Verkauft und Tschüß". Schade für mich, auch wenn letztlich noch alles geklappt hat. Hätte mir gern Aufwand erspart.

Drei Bekannte und Kollegen planten auch eine Anlage und fragten mich nach meinen Erfahrungen. Sie dürfen raten, wen ich nicht empfohlen hatte. Pech für den Anbieter im hart umkämpften Solarmarkt: drei kostenfreie Leads entgangen.

Also, wie lautet meine Antwort? Ein guter Verkäufer hat neben seiner Fachkenntnis vor allem Interesse an seinen Kunden und bringt Ihnen dauerhaft Wertschätzung entgegen. 
Das kennen wir doch irgend woher?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen