Dienstag, 28. Mai 2013

Wenn Mitarbeiter wirklich kreativ sind

Letzte Woche habe ich ja durchaus direkt über Motivationssysteme für Mitarbeiter geschrieben und versprochen ein Beispiel für eine simple, aber bemerkenswerte Verbesserung zu bringen:

Bild: eigen
Mitarbeiter hatten auf den Tischen im Pausenbereich die verwendeten Wischtücher in einen Plastikbehälter gepackt, in dem sie normalerweise Teile verpacken. Die übliche Umverpackung war ihnen nämlich zu umständlich, da die Tücher beim Herausziehen immer durcheinander fielen. In ihren Arbeitsbereichen dagegen fanden kaum Verbesserungen statt. 

Woher dieser Unterschied? Sie wurden weder bestochen noch erpresst. Der Wischtücherbehälter hatte ihnen persönlichen Nutzen gestiftet. SIE hatten etwas davon. Nicht der Chef, nicht das Unternehmen, nicht irgendwer.

Merke: Die besten Verbesserungen gibt es, wenn die Ideengeber persönlich betroffen sind und persönlichen Nutzen in Aussicht haben.

Daher:
  • Fragen Sie, wo der Schuh drückt und unterstützen Sie, wo nötig
  • Beachten Sie Vorschläge, die vielleicht nur für Mitarbeiter bequem erscheinen
  • Vergessen Sie Motivation, vermeiden Sie lieber Demotivation!
  • Geben Sie Freiräume und Ressourcen (vor allem Zeit! Der Plastikbehälter war ein Centartikel!)
Dann kommen mit der Zeit auch Ideen, die für das Unternehmen nützlich sind!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen