Dienstag, 2. Juli 2013

Denkfalle: Einsicht oder Verhalten?

Quelle: Rainer Sturm  / pixelio.de
"Wenn künftig ein Mitarbeiter die Komponenten zusammenbaut und der andere den Qualitätstest macht, dann sparen wir pro Einheit 30 Minuten Montagezeit" schlug Produktionsleiter Kühn vor. "Ja, stimmt. Das haben wir so noch gar nicht gesehen." kommentierte Teamleiter Hinterhuber. "Wow", freute sich Kühn innerlich, "so schnell hab ich selten eine Produktionssteigerung erreicht". 

Hatte er auch nicht. Das böse Erwachen kam beim nächsten Betriebsrundgang: "Warum haben Sie die Arbeitsplätze noch nicht umgestaltet, wie wir es besprochen hatten? Sie fanden das doch auch sinnvoll!" ereiferte sich Kühn. "Ja, schon." kam es von Hinterhuber zögernd zurück. "Aber das ist nicht so einfach, ..."

Was ist passiert? Kühn saß einer Denkfalle auf! Er nahm an, das Hinterhubers Zustimmung zum Vorschlag auch die Umsetzung einschloss. Hat sie aber nicht.

Merke: Einsicht ist noch keine Verhaltensänderung!

Was hätten Sie an Kühns Stelle getan? Wie bringt er Hinterhuber ins Tun? Dazu demnächst mehr...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen