Dienstag, 20. August 2013

Wie man nur noch einen Tag in der Woche arbeitet

"Erledigen Sie die 20% der Dinge, mit denen Sie zum Erfolg beitragen können selbst.
(c) ich
Verteilen Sie den Rest auf andere."


Ich konnte es kaum glauben, das noch leicht verschlafen am Morgen auf meinem Abreißkalender zu lesen. Noch dazu von einem "Experten in Sachen Zeitmanagement".

Das Pareto-Prinzip kennen wir ja inzwischen.  Und in bestimmten Situationen kann man es sicher gut anwenden. Aber so??? Wo bleiben wir denn, wenn jeder nur noch selbst die 20% macht, die er besonders gut kann?

  • Erstens erhalten Sie dann von anderen die Aufgaben, die jene nicht gut können, aber dafür Sie. Pech.
  • Zweitens: Haben Sie schon mal versucht, 80% Ihrer Aufgaben "einfach so" auf andere (Chef?) abzuschieben? Hat funktioniert? Sie Glückspilz! Nein? Pech.
  • Drittens würde das in letzter Konsequenz bedeuten, 80% unserer Tätigkeiten könne man einfach weglassen*. Realistisch? Nein? Pech.
Versuchen Sie das ruhig mal. Wenn Sie es schaffen, teilen Sie es mir mit! 

Merke: gehen Sie kritisch mit Pauschalaussagen zum Thema Selbstmanagement um!

*über 30% können wir realistischerweise reden - das ist ein üblicher Satz von Verschwendung, v.a. in administrativen Bereichen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen