Mittwoch, 11. Februar 2015

Dürfen Sie genial präsentieren?

Vor einiger Zeit bin ich über einen zum Nachdenken anregenden Bericht gestolpert. 

Kurzfassung:
Ein Flugbegleiter einer bekannten Fluglinie hatte sich Gedanken gemacht, wie er auch Vielflieger dazu animieren könnte, den immer gleichen Sicherheitsanweisungen vor dem Start interessiert zu lauschen. Das tat er dann offensichtlich mit viel Witz, Körpereinsatz und Charme.
Die Mitreisenden (also die Kunden)? Total begeistert.
Sein Arbeitgeber (also die Führungskräfte)? Entsetzt. So etwas ginge gar nicht.
Konsequenz? Mitarbeiter entlassen.

Für mich völlig unverständlich. Ein Mensch, der mitdenkt, der Einsatz für "sein" Unternehmen zeigt, der Sicherheit hoch ansetzt und dabei auch noch an den Kunden denkt wird - gelinde gesagt - eingebremst. Was für Chancen sich doch dahinter verborgen hätten!

Stellen Sie sich mal vor, es treffen sich zwei Reisende in der Lounge und der eine sagt: Hey, kennen Sie schon den X? Hoffentlich ist der heute wieder unser Flugbegleiter! Ich fliege extra mit dieser Fluglinie, nur um den immer wieder zu erleben!
Was wäre das für eine Kundenbindung!

Und damit sprechen wir über Ziele. Was ist das ZIEL Ihres Unternehmens?
Doch wir sprechen auch über Maßnahmen. Mit welchen MITTELN dürfen Sie das Ziel erreichen?

Offenheit und Transparenz in Unternehmen beantworten beide Fragen. Oh, Sie kennen wenigstens eine Antwort nicht? Zeit für ein Gespräch mit Ihrer Führungskraft! Nicht, dass Sie letztlich auch noch eingebremst werden!

Zu guter letzt: Andere Fluglinien arbeiten auch an "interessanten" Sicherheitsunterweisungen...
Hier eine Idee von Air Malta (http://www.youtube.com/watch?v=PjjfdOCA3_Q)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen